Wir für andere

Erhalten - kopieren - bewahren

Setzen auch Sie auf die fachliche Kompetenz unserer Spezialisten!

In den vergangenen Jahrzehnten haben wir an allen bedeutenden Baudenkmälern Nordbadens und Südhessens gearbeitet. Darunter Schlösser und Burgen, Kirchen und Klöster, Parkanlagen, römische Gutshöfe, Limestürme oder Straßenbefestigungen, Tafeln und Gedenksteine.

Auszüge unserer Mitwirkung

... finden Sie auch auf der Homepage unseres Unternehmens Peter Walz Nachf. Natursteine GmbH auf den Seiten der Rubrik Referenzen & Projekte

Gutshof Klostereck: Historischer Brunnen

Bei den Umbauarbeiten des Gutshofs Klostereck wurde ein historischer Brunnen entdeckt und gesichert. Laut dem Architekten C. Huber soll er zukünftig als Blickfang zur Geltung kommen. Durch die Sanierung dieses historischen Objektes durch unsere Mitarbeiter können Besucher auch längerfristig einen Einblick in die Historie des Gutshofs Klostereck erhalten. [ZUM FOTO: Brunnenbau: "...als eine Art Industriekletterer gelangen wir an fast alle Stellen – auch an die eher weniger zugänglichen, wie hier eine tiefe Brunnenröhre." ]

Heidelberger Schloss: Dicker Turm - Plan zur Abbruchkante Westwand

Über Jahrzente hinweg sind unsere Fachkräfte für die Erhaltung des Schlosses, seiner Gebäude und Außenanlagen tätig. Nach der Sanierung des Gläsernen Saalbaus, der Zentralbastion, dem Glockenturm, Ottheinrichsbau und den Wehrmauer zwischen Spitz- und Ostkasematten, galt ihr Know-how nun dem DICKEN TURM: An der westlichen Seite des vom Kurfürst Friedrich V. um das Jahr 1613 errichteten ENGLISCHEN BAUS schließt sich der DICKE TURM an. Mit einer Mauerstärke von ca. 7 Metern, befestigte Ludwig V. im Jahre 1533 seine Residenz durch ihn. Auf diesen Unterbau setzte Friedrich V. wiederum einen 16-eckigen Raum mit großen Fenstern, Panorama-Blick auf Heidelberg, Neckartal und Rheinebene inklusive. Unsere Fachkräfte leisteten durch div. Sanierungsarbeiten einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung dieses Bauwerkes.

Schloss Schwetzingen: Merkurtempel

Immer wieder einmal konnten unsere Fachkräfte ihr Können zur Erhaltung der Objekte des Schlossgartens einsetzen. Im Bild sehen sie die neu ersetzte Treppe zur Laterne des Merkurtempels. Die Instandsetzung des Merkurtempels gliederte sich in die restauratorische Arbeiten der verschiedenen Bauelemente wie Naturstein, Putz, Kieselmosaiken und Eisenelemente.

Bildstock in Hesselbach

Einer von acht Bildstöcken in Hesselbach, alles Kulturdenkmäler, wurde von unseren Bildhauern restauriert: Es handelt sich um den Bildstock am nordwestlichen Ortsrand, „In der Wagenlücke“. Einst in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet, erstrahlt es ab Juli 2013 wieder im neuen Glanz. Es handelt sich um einen ca. 2,5 m hohen Bildstock aus Natursandstein, der Maria mit dem Leichnam Jesu zeigt.

Keltenfürst vom Glauberg

Unsere Bildhauerarbeit am Keltenfürst vom Glauberg Vorgabe des Denkmalschutzes: Beim Kopiervorgang sollte ein Verfahren in Anwendung gebracht werden, das es ermöglicht, das Original unangetastet zu lassen. Unser Steinmetz- und Bildhauermeister Thilo Schlick stellte sich erfolgreich dieser Herausforderung.

Rekonstruktion eines Brunnens

Restaurierter und rekonstruierter Natursandstein-Brunnen. .

Gewölbesanierung mit Back-/Ziegelsteinen

Ein vor 160 Jahren errichteter Stall des teilweise unter Denkmalschutz stehenden Gutshofs in Klein-Rohrheim wurde umfangreich saniert und wird nun als Restaurant genutzt. Eine Vorstellung darüber, wie das Gewölbe während der Sanierung durch unser "Team vom Fach" aussah, vermittelt Ihnen das nebenstehende Foto. Die 'hoch komplizierte' Arbeit, der Umgang mit Lehrgerüst und alten Techniken wurde gekonnt und erfolgreich umgesetzt.

Impression ...

eines Familienwappens. Gefertigt aus Natursandstein, harmonisch ins Mauerwerk eingefügt. Ob Wappen oder Logo, diese oder ähnliche Lösungen setzen unsere Fachkräfte gerne auch in anderen Natursteinarten für Sie um.

Schloss Wolfsgarten

Denkmalbehörden, und anteilig auch das Land,setzen sich dafür ein, dass die historische Substanz erhalten bleibt. Zitat Denkmalbehörde:" Denn es handelt sich bei dem 'schlossartigen Gutshof' um ein 'herausragendes Kulturdenkmal' das auch vom Landgraf für künftige Generationen erhalten bleiben soll. Unser Team leistet bei der Sanierung und Restaurierung einen wertvollen Beitrag.

Sanierung Sandstein-Stützmauer

An der B45, bei Lauerbach, einem Stadtteil des im Odenwaldkreis gelegenen Erbach, sanierten wir im Februar 2014 diese 3,5 Meter hohe Stützmauer aus Sandstein.

Vierung / Ersatzstück ...

... zur Reparatur einer gebrochenen Sandstein-Treppenstufe

Schönbrunner Sandstein

"Wir können nicht nur rot, sondern auch edel hell!" Auch wenn manchmal der Eindruck entstehen könnte, dass nur Sandstein von unseren Werkstätten bearbeitet wird: Unsere Profis nehmen sich wirklich gerne jedes Natursteins, jeder Farbe und Maserung an! N1

Plastik a la M.C.Escher in Lasa Marmor

Plastik von M.C.Escher in Lasa Marmor [Maße_70x70x40cm], ausgeführt von Thilo Schlick: Inspiriert durch die unmöglichen Figuren und zeichnerischen Darstellungen von M.C.Escher keimte der Wunsch auf, den von Escher 1965 entworfenen Knoten als Steinskulptur herzustellen. Wie schon beim Möbiusband reizen die in sich verwundenen Flächen und die symbolische Endlosigkeit der Darstellung. Besonders interessant ist das Objekt, wenn man an Stelle eines runden Querschnitts einen quadratischen, eckigen Querschnitt wählt. Durch diese Form wird die ohnehin vorhandene Dynamik des Objekts noch verstärkt, da die einzelnen Flächen der Figur ständig von einem konkaven, bzw. konvexen Zustand wechseln. Um der vollendeten Form gerecht zu werden war es naheliegend ein entsprechen edles Material auszuwählen. Hierbei viel die Wahl auf einen Laaser Marmor Bianco Classico in einer fast rein weißen Varietät. Die bildhauerische Herstellung erfolgte mit dem Drei Zirkel Punktierverfahren von einem kleineren Gipsmodell ausgehend. Die Oberflächenbearbeitung wurde mit einem Schliff C120 ausgeführt . Diese Oberflächenbearbeitung lässt den Knoten makellos erscheinen und erzeugt den Wunsch die Plastik anzufassen um sie auch haptisch zu verstehen.

Wir als Subunternehmer: Portalfiguren der ehemaligen Bundesbahn-Direktion

Für den Baukonzern Züblin sind wir als Subunternehmer am Projekt Stuttgart-Ulm (Stuttgart 21) tätig. Im Zuge der Neugestaltung des Stuttgarter Bahnhofbereiches musste auch das einst 1914 fertiggestellte Gebäude, die ehemaligen Bundesbahn-Direktion den neuen Plänen weichen. Die Figuren des Portals wurden durch unsere Fachkräfte abgebaut, für den Transport vorbereitet, verladen und auf dem Gelände der "Schloss Manufaktur" gelagert. Dort werden sie durch unsere Profis gereinigt und restauriert, bevor sie die Reise zum nächsten Bestimmungsort anreisen können.

Balkone

Am Mannheimer Luisenring setzten wir für ein Gebäude der "MVV Energie AG" [www.mvv-energie.de] Balkone ins rechte Licht, indem zwei profilierte Balkon-Platten von unseren Profis verlegt wurden.

Entdecken Sie die Möglichkeiten des Natursteins. Wir, das Team der Schloss-Manufaktur, unterstützen und beraten Sie gerne ausführlich.

Was dürfen wir für Sie tun?

 
 
   
   
© ALLROUNDER